afrika-no

© Renate und Horst Pritz

Zurück zur Länderliste 

Afrika Nord-Ost (Bereich siehe Michelinkarte Nr. 954)

Ägypten

Nach neuen Infos ist es wieder möglich mit der Fähre über den Assuan-See nach Wadi Halfa im Sudan mit eigenem Fahrzeug einzureisen.

Unter Desert-Info-Minenarchiv findet man Hinweise auf Minengebiete

 

Sudan

Zur Zeit besteht vereinzelt die Möglichkeit von Kufra/Libyen aus in den Sudan zu reisen. Wir haben im Dezember 99 ein Paar getroffen, das offiziell ausreisen konnte. In diesem Zeitraum wurde jedoch anderen die Ausreise über Kufra/Jebel Uweinat verweigert.
Sudanvisa wurden im Juni 99 innerhalb einer Woche erteilt

Strecke von:

Karabatum

nach:

Dongola

Tiefe ausgefahrene Lkw-Spuren, stellenweise tiefer Weichsand mit scharfen Steinen, alle 14 Tage fährt ein Allradbus.

sonst kaum Verkehr. Volle Wüstenausrüstung und Allradfahrzeuge notwendig.

Garmin-Einstellung: Grad/Min/60-Sekunden

Datum

Breite

Länge

km

Bemerkung

03.11.99

N 20°13`36

E 25°30`02

0

fahren nach Grenzstation Richtung Norden, Spuren folgen

13

Richtung 60° auf Gebirge zu

N 20°22`06

E 25°34`23

19

Piste zieht nach Osten in die Berge hinein, teilw. SO bis SSO

04.11.99

N 20°14`47

E 25°47`19

53

sandiges Tal, viele Spuren, sind auf ca. 500 m Höhe

N 20°10`29

E 25°51`19

63

weites Tal

N 20°03`01

E 25°55`27

79

Abzweigung nach links, Wegweiser mit arabische Aufschrift

Gerade Piste führt vermutlich nach Nukheila und Hamrat

0

Kilometerstand bei dem Schild auf 0 setzen, nach links abzweigen

05.11.99

N 19°51`38

E 26°12`48

39

Pickup Hochkant als Pistenmarkierung, Regfläche, zügig befahrbar

N 19°40`57

E 26°23`39

69

steiniges Gebiet mit Weichsand auf ca. 5 km

06.11.99

N 19°35`04

E 26°36`27

95

linkerhand Bergzug fahren darauf zu

N 19°34`50

E 26°38`21

99

links altes Flußtal

N 19°32`03

E 26°44`07

111

links zwei Ginsterhügel im Weichsand

N 19°30`07

E 26°48`01

120

Verkehrsschild mit arab. Aufschrift, bleiben auf unserer Spur

N 19°29`16

E 26°56`17

135

Queren Tal, Piste führt in die Berge hinein

N 19°26`39

E 27°11`47

169

weite Täler, Piste führt auf Plateau of Abydan

N 19°27`58

E 27°17`55

179

Pistenmarkierung dreieckiges Schild, Aufschrift 400 km to Dongola

N 19°29`37

E 27°26`25

195

Pistenmarkierung viereckiges Schild, arab. Aufschrift

langes Weichsandfeld mit spitzen Steinen

07.11.99

N 19°10´43

E 28°22`09

312

Schild in langem Weichsandfeld mit Steinen

N 19°07`05

E 28°30`56

329

links und rechts Dünen

N 19°04`38

E 28°37`55

342

Abstieg vom Plateu, Faß mit Schild als Markierung

N 19°02`59

E 28°41`47

351

Buswrack, bis km 380 Teller mit Weichsand

N 19°02`34

E 29°04`01

394

Markierungsstab, Schild mit arab. Beschriftung

08.11.99

421

Abstieg vom Plateu

N 19°02`38

E 29°21`10

431

Dreieckiges Schild, herrliche Hügellandschaft, sandige Täler

436

Viereckiges Schild

N 19°02`55

E 29°30`03

447

mehrere Büsche, großer Reifen mit Aufschrift 120

N 18°53`44

E 29°53'59

499

Gebäude, Palmen, mehrere Brunnen

09.11.99

N 18°52'21

E 30°00'11

512

Viereckiges Schild

N 18°53'40

E 30°05'17

522

versteinerte Bäume, Sicheldünen

N 18°54'38

E 30°07'15

526

links verfallenes Haus, im Hintergrund Brunnen, Wasser in

ca 1 Meter Tiefe, Oase Gab im Hintergrund

N 18°55'51

E 30°07'36

verlassen die Oase Gab Richtung Nordosten

N 19°02'31

E 30°20'56

560

kommen auf eine Pistenkreuzung, behalten Richtung bei

N 19°08'23

E 30°26'13

575

kommen auf die Teerstraße, links Flughafen Dongola, biegen nach

links auf die Teerstrasse ein.

N19°10'23

E 30°27'42

582

Zollhof von Dongola

Karthoum, eine Übernachtsmöglichkeit besteht beim Blue Nile Sailing Club, Pos. N15°36`41, E32°32`02
Strecke Sudan-Äthiopien siehe Äthiopien

Unter Desert-Info-Minenarchiv findet man Hinweise auf Mienengebiete

Äthiopien- Eritrea

Ein Weg nach Äthiopien zu kommen ist die Fähre von Suez über Jedda nach Massawa (Eritrea)
Fährpreis mit Visa für Saudi-Arabien für 2 Personen mit Iveco ca. DM 4.700,-- (Info 97)
oder die Fähre über den Assuansee Ägypten-Sudan und weiter über Gedaref nach Gondar. In Karthoum muß hierzu die erforderliche Streckengenehmigung eingeholt werden.

Sudan/Äthiopien

Strecke von:

von: Gedaref

Sudan

nach: Gallabad und Weiterfahrt nach Gondar in Äthiopien

Genehmigungspflichtige Strecke. Für den Erhalt der Genehmigung

müssen ca. fünf Tage kalkuliert werden. Sechs Passfotos werden

benötigt. Die Strecke ist nur während der Trockenzeit von Fahrzeugen

mit hoher Bodenfreiheit befahrbar. Erste hälfte harte Piste, anschliessend

tiefe Spurrillen. Fahrzeit ca. zwei Tage bis Gallabad,

bis Gondar nochmals ca. zwei bis drei Tage.

Auf der gesamten Strecke Lkw-Verkehr.

Garmin-Einstellung: Grad/Min/60-Sekunden

Datum

Breite

Länge

km

Bemerkung

22.11.99

14°00,24

35°23,33

0

Ortsende Gedaref, Beginn der Piste. Fahrtrichtung Süden.

Nach ca. 2 km links Kontrollposten.

13°53,28

35°24,39

14,8

Stromleitung überquert Piste. Links voraus Hügel mit Rundhütten

davor.

21,7

Ortschaft mit modernen Gebäuden

41

Ortschaft mit Wasserspeicher

45

Ortschaft

61

Ortschaft

74

Kreuzung, Militärposten

110

Ortschaft

115

Ortschaft

13°08,37

35°55,52

123

Piste verzweigt, links abbiegen

13°07,18

35°58,13

128

abzweigen nach rechts

23.11.99

13°04,52

36°00,38

135

Ort Gamena, Kontrollposten

13°03,31

36°01,57

138

13°00,24

36°04,58

148

Dorf

12°57,34

36°08,55

157

Gallabad, Ausreiseabfertigung Sudan.

Bei der Strecke in Äthiopien handelt es sich um geschobene Piste

mit vielen Furten, da die Brücken defekt sind.

An der Piste wird streckenweise gearbeitet. Ab Aikel Teerstrasse

Fahrzeit zwei bis drei Tage

157

Metema, Äthiopien, Paßkontrolle und Fahrzeugkontrolle,

kein Einreisestempel, Auf die notwendigkeit einer temporary-Import-Licence hinweisen. Diese wird bei der Ausreise aus Äthiopien verlangt.

Einresestempel erst in der nächsten grösseren Ortschaft nach ca. 32 km

Im Ort links abbiegen Richtung Gondar, kurz darauf ist rechts der Posten

in einer relativ neuen Gebäudeanlage.Visakontrolle, keine Devisenerklärung.

12°36,38

37°28,14

358

Gondar, Hotel Terara mit Campingmöglichkeit im Hof

Addis Abeba
Quirlige Stadt mit guten Versorgungsmöglichkeiten.

Addis Abeba verfügt über eine hervorragend ausgestattete Merzedeswerkstatt, Pos. N09°00`07, E38°44´46.

Übernachtungsmöglichkeiten:
Addis Abeba,  Bel Air Hotel,  Pos. N09°01´50, E38°46´29. Gebühr, 30 Bir.
Blue Nile Falls, N11°29`10, E37°35`39
Gondar,  Terara-Hotel N12°36`38, E37°08`22 +
Goha Hotel N12°37`16, E37°28`06
Lalibela, Lal Hotel, N12°01`36, E39°02`14

Sodere, N03°23`48, E39°23`51
Lake Langano N07°32`55, E38°41`02
Ausreise über Moyale nach Kenia, Übernachtungsmöglichkeit in Moyale N03°31`05, E39°03`01, Gebühr ca. 25 Bir.
Zurück zur Länderliste 

Kenia
Lake Baringo
, Roberts Camp Site, N00°36`43, E36°01`22
Lake Bogoria, bis zum Ende durchfahren, Akacia-Camp-Site.
Maralal, Yare Camel Club+Safari Camping N01°03`31, E36°42`40
Nairobi
, Upper Hill Campsite , Upper Hill, S01°18`00, E36°48`41, nahe am Zentrum, eng, Overlander machen hier Station, 
oder Ms.Roche, Third Park Lands Av. S01°15`43, E36°49`22, ausserhalb gelegen, jedoch gute Versorgungsmöglichkeiten in der Nähe
Internetmöglichkeit nahe Hilton Hotel
Mombasa, Tiwi Beach, Twiga Lodge, S04°14`27, E039°36`09

Zurück zur Länderliste 

[Index] [diavorträge] [naturschutz] [reise-info] [afrika] [asien] [australien] [suedamerika] [europa] [ausrüstung] [flohmarkt] [galerie] [links] [kontakt]